Aktuelles

Erste Virtuelle Vorstandssitzung

Die Corona-Pandemie schränkt nicht nur unser persönliches, privates und geschäftliches Leben ein sondern auch unser Vereinsleben:

So konnte erstmals 2020 weder eine Mitgliederversammlung stattfinden, keine Veranstaltung zur Mitgliederwerbung durchgeführt werden, aber auch nicht das schon traditionelle,  geliebte Essen mit unseren Mitglidern mit Handicap stattfinden; ein bereits geplantes Grillfest musste abgesagt werden.

Waren anfangs noch Vorstandssitzungen im vereinseigenen Raum in der Prestelstraße unter Beachtung der strengen Hygienevorschriften möglich, so musste im weiteren Verlauf auch darauf verzichtet werden.

Doch unaufschiebbare Entscheidungen hinsichtlich der finanziellen Situation des Vereins sowie heranstehender personellen Veränderungen im Vorstand müssen getroffen werden. Dazu bedarf es jedoch satzungsgemäß einer Abstimmung in einer  Mitgliederversammlung.

Deshalb hat der Vorstand am 21. Januar 2021 zum ersten Mal von zu Hause aus virtuell getagt, um "sich zu sehen" und dabei Informationen auszutauschen sowie das weiteren  Vorgehen zu besprechen.  

"Dies hat ganz gut geklappt !"- waren sich alle einig, so dass die zweite Sitzung, bei der über weitere Vorbereitungen und  Umsetzung einer solchen Mitgliederversammlung gesprochen werden soll, bereits auf 04.03.2021 festgelegt wurde.

Artikel Drucken Artikel Empfehlen

Fernsehtipp "Mein Parner mit der warmen Schnauze"

Fernsehtipp RegioTV „Mein Partner mit der warmen Schnauze“ … - Alltag mit einem Assistenzhund 

Unser Mitglied im Vorstand und EUTB-Beraterin in Weingarten, Corinna Mader, ist im Alltag auf einen Rollstuhl angewiesen. Unterstützt wird sie dabei seit vielen Jahren auch durch einen ausgebildeten Assistenzhund.

Das wissen nämlich bislang noch nicht alle: Assistenzhunde begleiten nicht nur blinde Menschen.

Was der Alltag mit dem „Partner mit der warmen Schnauze“ aussieht, zeigt der knapp 5-minütige Fernsehbeitrag von RegioTV. Ein Fernsehteam hat Corinna Mader im Herbst 2020 besucht.

Mehr dazu unter https://www.regio-tv.de/mediathek/video/mein-partner-mit-der-warmen-schnauze/

Artikel Drucken Artikel Empfehlen

Neu in 2021

Das aendert sich zum Jahresbeginn 2021 … ein kleiner Ueberblick …

alle Jahre wieder aendern sich zum Jahresanfang Gesetze und Verordnungen, die auch für Menschen mit Behinderungen und ihre Familien von Bedeutung sind. Wir haben einen kleinen Ueberblick über die wichtigsten Aenderungen zusammengestellt, die allesamt sich finanziell auswirken wie z.B. Erhoehung des Kindergeldes, der steuerlichen Behinderten-Pauschbetraege.
Unsere Uebersicht finden Sie zum Nachlesen

unter https://www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c1-0.php?select=2021010701

Artikel Drucken Artikel Empfehlen

Forderungen des bvkm zur Verhinderungspflege

Forderungen des bvkm zur Verhinderungspflege: 

Mit Schreiben vom 8.12.2020 haben sich die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, zu denen auch der bvkm gehört, an das Bundesgesundheitsministerium gewandt. Darin fordern sie, im Rahmen der geplanten Pflegereform die volle Flexibilität der Verhinderungspflege zu erhalten und in Bezug auf Corona, die Übertragbarkeit nicht verbrauchter Beträge der Verhinderungspflege aus dem Jahr 2020 auf das Jahr 2021 sicherzustellen.

Zur Pressemeldung geht es hier.

Artikel Drucken Artikel Empfehlen

Beschäftigte in WfbM erhalten Ausgleich für den Verdienstausfall in der Corona-Krise

Gesundheit

Beschäftigte in WfbM erhalten Ausgleich für den Verdienstausfall in der Corona-Krise 

Menschen mit Behinderungen, die im Arbeitsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) beschäftigt sind, haben keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Ihnen hätte durch die Schließung der WfbM in der Corona-Krise erhebliche finanzielle Einbußen gedroht, nämlich der Wegfall des WfbM-Lohns. Damit die Beschäftigten nicht nur auf die Grundsicherung verwiesen werden, wurde nun die Ausgleichsabgabe-Verordnung geändert.
Vergangenen Freitag hat der Bundesrat zugestimmt. Der Bund stellt seinen 10-Prozent-Anteil an den Einnahmen aus der Ausgleichsabgabe bereit. Die Integrationsämter sollen daraus die Lohnausfälle ausgleichen. Die Regelung ist auf das Jahr 2020 beschränkt.

Mehr dazu unter https://www.bundesrat.de/DE/plenum/bundesrat-kompakt/20/992/992-pk.html#top-49 https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/bundesrat-billigt-aenderung-der-schwerbehinderten-ausgleichsabgabeverordnung/

Die ab 23. Juli geltende Corona-Verordnung WfbM finden Sie unter 
 https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/200709_SM_CoronaVO_WfbM.pdf 
Artikel Drucken Artikel Empfehlen