Unser Verein

Der Verein "Hilfe für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V." Weingarten blickte im Jahr 2008 auf 40 Jahre Vereinsgeschichte zurück: Damals waren die Eltern mit ihren behinderten Kindern weitgehend in Ihrer Not allein. Es gab zu dieser Zeit so gut wie

  • keine Beratung und/ bzw. keine Ansprechpartner,
  • keine Ärzte und keine Therapeuten, die Erfahrungen mit Behinderten hatten,
  • keine Behörden, die weiterhelfen konnten (oder wollten),
  • keine Konzeptionen für Betreuung, Schule, Ausbildung und Beruf,
  • keine Gedanken an Integration und
  • (so gut wie) keine mechanischen oder elektrischen Hilfen für Körperbehinderte wie z.B. Rollstühle, Geh- oder Steuerungshilfen.

In dieser Situation fanden sich 1968 sechs betroffene und engagierte Elternpaare - gewissermaßen die Geburtsstunde unseres heutigen Vereins - und zugleich Geburtsstunde der Einrichtung des KBZO http://www.kbzo.de.
Seine Ziele waren und sind

  • Hilfe im Alltag für Familien mit behinderten Angehörigen
  • Vorsorge für die Zukunft der Menschen mit Körperbehinderung
  • Selbsthilfe durch gemeinsame Aktivitäten der Familien

Im Laufe der Zeit sind die Tätigkeiten den Erfordernissen der älter werdenden Kinder entsprechend angepasst und ausgeweitet worden.
Heute sind nicht nur die behinderten Kinder im Blick sondern ebenso die behinderten Erwachsenen.

Zweck
des Vereins "Hilfe für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V." Weingarten ist die Förderung und Betreuung von Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderungen, sowie die Beratung und Entlastung ihrer Angehörigen.
Der Verein setzt sich insbesondere für die Interessen und Belange von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen ein, die der Stiftung des Körperbehinderten-Zentrums Oberschwaben (KBZO) nahe stehen.
Dies tun wir, indem wir in den entsprechenden Gremien mitarbeiten, in denen über die Geschicke von Menschen mit Behinderungen entschieden wird:

  • Mitarbeit im Elternkreis
  • Mitarbeit im Aufsichtsrat des KBZO
  • Förderung und Mitarbeit in der Stiftung "Herzens(t)räume" die sich für die Schaffung von Heimplätzen für Erwachsene Behinderte engagiert.



gut informiert
Der Verein informiert seine Mitglieder - neben der jährlichen Mitgliederversammlung - aktuell bezogen sowohl auf dieser Homepage als auch (bei Bedarf) in gesonderten Schreiben über wichtige Informationen und/bzw. in seinem Info-Brief zum Jahreswechsel über aktuelle vereinsbezogene Themen und regionale Aktivitäten sowie überregional mit der Zeitschrift "Das Band" des Bundesverbandes http://www.bvkm.de.

 

EUTB Weingarten                

Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige steht ab sofort in allen Fragen rund um Teilhabe und Rehabilitation ein neue Beratungsangebot zur Seite, die sog. Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). 

In Trägerschaft des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg (LVKM) ist in Kooperation mit unserem Verein nun die EUTB Weingarten eröffnet worden. Sie ist mit zwei hauptamtlichen Beraterinnen besetzt und steht in der Beratung allen Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen offen.

Als kleiner Verein hätten wir diese Aufgabe, eine Beratungsstelle aufzubauen, nicht stemmen können. Wir sind froh, dass der Landesverband daher die Trägerschaft übernimmt.

Nähere Ausführungen hierzu sowie die Kontaktdaten der EUTB Weingarten sind auf unserer Hompage abrufbar.

 

Unsere Projekte

Der Verein unterstützt Aktivitäten von Menschen mit Behinderungen und ebenso besondere Veanstaltungen. So wurden beispielsweise in den vergangenen Jahren finanziell gefördert

  • Ausflüge, z.B. zu einem Champions-League-Spiel des FC Bayern in München, zu einer Aufführung des Musicals "Cats" in Stuttgart, zum Landtag nach Stuttgart oder in die Bundeshauptstadt Berlin;
  • Aktionen in verschiedenen Einrichtungen des KBZO mit Zuschüssen zu Erlebnistagen, Einladung von Künstlern usw.;
  • Sachspenden, die je nach Bedarf den Behinderten zu Gute kommen wie z.B. Förderungen zur Anschaffung von PC's, Ergänzung zu Phono-Anlagen, Anschaffung von Pflegebetten usw.



Unser Anliegen ist es, insbesondere durch diese Aktivitäten und durch finanzielle Unterstützung Projekte voran zu bringen, die den Menschen einer leider immer stärker gesellschaftlich an den Rand gestellten Gruppe zugute kommen.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt gemeinnützige Zwecke


unsere Anschrift:

"Verein "Hilfe für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V." Weingarten
Postfach 15 43
88185 Ravensburg



Wir freuen uns über Ihre Unterstützung:


Wir brauchen Hilfe - nicht nur Geld
Du musst nicht selbst eine Behinderung haben oder Sie müssen kein Kind mit Behinderung haben, um bei uns mit zu machen. Sie können uns auch einfach so mit Ihrer Mitgliedschaft bei unserer Arbeit unterstützen, Du kannst Dich auch "nur so" bei uns engagieren. Unsere Aufgaben sind vielfältig und jede Hilfe ist willkommen.

Wenn Sie bei uns mitmachen und sich im Sinne dieser Zielsetzung engagieren wollen:


Der Mitgliedsbeitrag pro Jahr beträgt seit 01.01.2015

  • Euro10,00 für Menschen mit Behinderungen
  • Euro 30,00 für Einzelpersonen
  • Euro 45,00 für Paare.

Beiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar, da die Gemeinnützigkeit und Mildtätigkeit unseres Vereins belegt ist.

Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Ulm -Registergericht- unter der Nummer VR 550192.



Sie möchten unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen?

Laden Sie sich einfach dieses "Spenden-Formular" herunter, füllen es aus und senden Sie es an:

Hilfe für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. Weingarten, Postfach 1543, 88185 Ravensburg.



Eine Beitrittserklärung kann man als PDF-Formular hier downloaden (.pdf, 12 KB).

Satzung:

Unsere Satzung finden Sie hier.


Für unsere diversen Aktiviäten suchen wir Interessierte als Helfer/Betreuer

So suchen wir für unsere in Gründung befindliche erhrenamtliche Erwachsenen-Betreuungs-Initiative noch Menschen, die etwas Zeit haben und diese sinnvoll nutzen möchten. Dabei handelt es sich um Unterstützung und Hilfestellung leisten bei unseren überwiegend mehrfach behinderten Erwachsenen und jung gebliebenen Teilnehmern bei diversen Freizeitaktivitäten, die im Wohnheimalltag vom Betreuungspersonal nicht zusätzlich erbracht werden können.

Vorkenntnisse der Helfer sind nicht erforderlich. Alles Notwendige vermitteln Ihnen erfahrene Betreuer in den jeweiligen Gruppen. Wir wünschen uns von Interessierten Verständnis (kein Mitleid) für unsere behinderten Mitmenschen.

Sie werden sehen - die Freude, die man gibt, kommt tausendfach zurück.



Mitgliedschaften

Der Verein ist Mitglied in folgenden Organisationen:

Der Vorstand

 Stand: 23.03.2019

(von li nach re):

Norbert Donath (Beisitzer-neu), Corinna Mader (Beisitzerin-neu), Klaus Kohlmann (Beisitzer), Thomas Walker (stv. Vorsitzender), Gerhard Engele (1. Vorsitzender), Nicole Pfeiffer (Beisitzerin und Schriftführerin), Michael Englert (Beisitzer und Mitgliedswart), Ute Schefold (Beisitzerin und Kassenverwalterin), Albert Götz (Beisitzer) 

Der Vorstand leitet die Aktivitäten des Vereins zur Verwirklichung der Vereinsziele, wie sie in der Satzung festgeschrieben sind - unter Beachtung der Regeln, die der Verein in der Satzung festgelegt hat.