Corona-Krise: Maskenpflicht

Seit Montag, 27. April 2020, gilt in Baden-Württemberg eine "Maskenpflicht“ (Tragen einer Alltagsmaske oder einer Mund-Nase-Bedeckung) in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen.

Ab kommenden Montag, 4. Mai 2020, können Verstöße gegen die Maskenpflicht mit einem Bußgeld in Höhe von 15 bis 30 Euro geahndet werden.

Ausnahmen aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen sieht die Corona-Verordnung ausdrücklich vor. Allerdings braucht es dazu eines Nachweises. Das kann der Schwerbehindertenausweis sein.
Wir haben diese Woche Rückmeldungen erhalten, dass Ärzte eine Gebühr von 10 Euro für das Ausstellen eines ärztlichen Attestes für die Ausnahmen verlangt haben. Wir haben aber auch Rückmeldungen, dass kein Geld für ein solches Attest gefordert wurde.
Unser Tipp:  laden Sie die Grafik "Maskenpflicht auf einen Blick“ auf Ihr Handy und nehmen den Schwerbehindertenausweis mit. Und geben Sie uns Rückmeldungen aus der Praxis, denn nur dann können auch notwendige Anpassungen der Regelungen erreicht werden.
Die Grafik und sämtliche Fragen und Antworten finden Sie unter https://www.baden-wuerttemberg.de/d e/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-versammlungen/

Artikel Drucken Artikel Empfehlen